Üblicherweise halten sich die meisten jungen Menschen von der Politik entfernt und engagieren sich deshalb auch nicht in irgendwelchen Vereinen, die sich mit diesen politischen Themen beschäftigen.

Doch etwas hat sich scheinbar geändert – während der Zeit rund um die Europawahl im Jahre 2019 haben immer mehr junge Menschen das Interesse an politischen Themen kundgetan.

Was hat sich geändert?

Wenn es um große Themen geht, die nicht nur die ältere Generation betreffen, sondern die Jungen genauso – wenn nicht sogar mehr – davon betroffen sind, dann mischen sie sich genauso ein.

Das ist gut so – denn dank der großen Beteiligung der jungen Menschen hat sich das Ergebnis der Europawahl drastisch geändert.

Einer der bekanntesten deutschen Youtuber (Rezo) hat ein beeindruckendes Video zum Thema Parteien und Klimawandel gemacht und erklärt, dass es so nicht mehr weitergehen könne.

Es gab immer noch Parteien, die den Klimawandel leugnen bzw. deren Maßnahmen nicht ausreichen, die Welt zu verändern.

Hunderttausende Zuschauer haben seine Worte ernst genommen und sind dem Aufruf gefolgt, wählen zu gehen. Aus diesem Grund haben es die Grünen geschafft zur zweitstärksten Kraft in Deutschland zu werden.

Mehr zu den verschiedenen Parteitypen können Sie hier lesen.

Wie bewegt man junge Menschen dazu, mitreden zu wollen?

  1. Es muss um Themen gehen, die sie betreffen

Umweltschutz betrifft jeden, deshalb war dieses Mal die Beteiligung der jungen Generation so groß.

  1. Vorbilder müssen die ersten Schritte machen

Ein weiterer wichtiger Grund, warum so viele junge Erwachsene so vorbildhaft vorangeschritten sind, war es, dass das Thema polarisiert wurde. Tausende einflussreiche Influencer haben auf Instagram täglich dazu aufgerufen, etwas gegen die jetzige Politik zu machen und wählen zu gehen.

  1. Mitspracherecht

Junge Menschen müssen das Gefühl haben, dass sie gehört und ernst genommen werden.

Fazit!

Die junge Generation gehört genauso in die Politik wie die ältere. Reifere Personen profitieren von einer größeren Lebenserfahrung, dafür aber haben junge Leute gute, inspirierende Ideen. Es braucht beides!

Über Probleme, welche politische Parteien haben, kann man sich hier informieren: https://ralph-kutza.de/Kursk-Versenkung/kursk-versenkung.html.

Discussion

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *