Startseite
Autobomben
11. September
Wag the Saddam
Vogelgrippe
Samarra
Avian bio-wars?
Waffenbrüder?
Abgrund Irankrise
Fall Osthoff
Krieg wg. Ölbörse?
Militärwahnsinn
Sarkawi-Legende
Iran&WM
Beckstein und Iran
SCO und Iran
Glanz und Wert
Amokläufe?
Kursk-Versenkung
Armageddon ahoi?
Klima-Märchen
BBC und 9/11
Erfurt (+5 Jahre)
Retter Ron Paul?
Völkerrecht in Georgien
Was will Erdogan?
Gaddafi tot?
Kein Rundfunkbeitrag!
Arbeitsrecht I
Arbeitsrecht II
Hat Rußland eine Zukunft?
Sorglosigkeit und Weltuntergang
Israels Niederlage
Nuklearkrieg und Ebola
GEZ: Dreht Bayern durch?
Prozeßbeobachtung
Germanwings
AG Landshut OWi
GEZ-Widerstand 2016
GEZ & Erpressung?
Albtraum GEZ
Tragödienstadel AG Mü
VG Mü wg. GEZ

With experience as an army reservist, as a staffer with a top-secret clearance on the Senate's Intelligence Committee,                                         Geeman´s-Headquarters.com fragt:
and as a legislative liaison for the Secretary of the Army, Currie has seen governmental decision-making and politicking                                   “Is the Saddam Hanging Video a hoax?
up close. He is convinced that real-time video manipulation will be, or already is, in the hands of the military and                                           Click here for a revealing frame by frame
intelligence communities. And while he has no evidence yet that any government or nongovernment organization has                                         analysis. You might be very surprised.”
deployed video manipulation techniques, real-time or not, for political or military purposes, he has no problem conjuring
up disinformation scenarios. For example, he says, consider the impact of a fabricated video that seemed to show                                          Arbeiterfotografie: Ein Phantom stirbt
Saddam Hussein "pouring himself a Scotch and taking a big drink of it. You could run it on Middle Eastern                                             
television and it would totally undermine his credibility with Islamic audiences
.
"

Digital Fraud in Real Time Video - Lying With Pixels (By Ivan Amato, First Published July/August 2000)                                                                                                                                                                                                                                                                                

                                                       30.12.06, ergänzt 03.01.07

 

                           Abtritt eines Phantoms

 

               Endlich wird die Farce mit “Saddam”-Doubles beendet

 

                                                                 von Ralph Kutza


Saddam” ist tot! In den frühen Morgenstunden des 30. Dezember 2006 sei der frühere irakische Diktator Hussein
hingerichtet worden, tönt es aus allen Medien. In den vergangenen drei Jahren hatten die meinungsbildenden
Massenmedien, gerne auch als “freie” Presse und vierte Staatsgewalt tituliert, nicht eine Sekunde in Frage gestellt, ob
die Geschichte der Verhaftung vom 13. Dezember 2003 aus einem Erdloch heraus überhaupt stimmen konnte.
Im Artikel Wag the Saddam wurde damals den vielfältigen Ungereimtheiten nachgegangen.
Einige seien nochmals kurz in Erinnerung gerufen:
Die Identifizierung wurde, obwohl die Erdloch-Verhaftung durch US-Militärs erfolgt sein soll, ausschließlich durch
von den Besatzern in ein Amt gehobene Iraker behauptet.
Sie soll von Irakern in diesem von Embargo und Krieg geschundenen Land durch eine in weltrekordverdächtigem
Tempo durchgeführte DNA-Analyse erfolgt sein.
Daß es eine viel einfachere und dennoch verläßlichere Methode gibt, nämlich die Identifizierung per Fingerabdruck,
wurde seit der Verhaftung in führenden Westmedien unter den Teppich gekehrt.
Vor der Verhaftung war vereinzelt noch berichtet worden, daß in westlichen Safes mindestens ein exakter
Daumenabdruck Husseins vorliege. Die Vorstandsvorsitzende der Morris-Singer-Gießerei ließ die britische Regierung
jedoch links liegen, als sie diesen Abdruck ausdrücklich und frühzeitig anbot.
Die Umstände der Verhaftung waren ebenso unglaubwürdig, z.B. wurden der Weltöffentlichkeit Bilder mit im Dezember
denkbar unwahrscheinlichen dattelbehangenen Palmen zugemutet.
Der in demütigender Pose gezeigte “Saddam” war ein wahres Zottelmonster. In diesem wie im rasierten Zustand zeigte
“Saddam” erhebliche physiognomische Unterschiede zu früheren Bildern Husseins.
Es gab vereinzelte Hinweise, daß Hussein mit russischer Hilfe (und natürlich US-Duldung) nach Weißrußland ausgeflogen
worden sein könnte (ein irakischer Offizier schwor sogar, gesehen zu haben, wie Hussein samt Anhang abgeflogen sei).
Ein Arzt und Corriere della Sera berichteten früher, Hussein sei 1999 an Lymphknotenkrebs verstorben (siehe auch
World Net Daily, 26.03.2003, Saddam´s ´double´ trouble: Opposition leader claims Hussein died of cancer in ´99).
Das öffentlich-rechtliche Fernsehen ließ 2002 höchst renommierte Experten von einer Reihe von Saddam-Doubles be-
richten
, doch nach der “Verhaftung” wurde solches plötzlich nicht mehr im geringsten thematisiert. Sie waren aber Realität!
Wie dem ZDF zu entnehmen war, seien die Doubles offenbar chirurgischen Maßnahmen unterzogen worden, um sie Hussein
ähnlicher aussehen zu lassen. Sie hätten sich dessen Gestik und Mimik perfekt antrainiert und unterschieden sich nur in kleinen
Details von ihm (was übrigens Husseins Daumenabdruck-”Hinterlegung” in Moscheen und Denkmälern begründen könnte).
 

Bild rechts: “Bei der computerunterstützten Identifizierungsmetho- de werden die Bilder zunächst mit Hilfslinien in der Größe angegli- chen”
Die Ärztezeitung griff die Analysemethodik des international ge- fragten Rechtsmediziners Dr. Buhmann auf. Mit Hilfe einer virtuell über dem Gesicht von Hussein liegenden Ebene werden anato- mische Merkmale wie äußerer und innerer Lidwinkel, Ansatz der Nasenflügel, unterer Rand der Nasenscheidewand, aber auch der höchste und tiefste Punkt der Ohren markiert. Diese Punktebene wird verdoppelt und über das Gesicht der Vergleichsperson gelegt. 

 
Das Magazin Campus der Uni Saarland veröffentlichte zwei Bildserien mit Kommentar:            “Beim Double Saddam Husseins (rechts) liegen drei
Der irakische Diktator Saddam Hussein (links) und die drei von                                               Merkmale anders als beim Original. Foto: ZDF”
Dr. Buhmann identifizierten Doppelgänger. Foto: ZDF



 
Auch Ishipress.com äußerte sich dazu: Die Punktmarkierungen der Bilder links weisen auf feine Unterschiede der Augen hin



Vielleicht erwidern Sie jetzt: “Na und? Das hätte doch seit der Verhaftung, während des Prozesses und vor der Hinrichtung
drei Jahre später irgend jemand gemerkt. Jemand, der das Original von einem Double unterscheiden kann.” Ja, das stimmt,
und genau das geschah auch! Denn im April 2004 durfte Husseins erste Ehefrau Sajida Heiralla Tuffah, angereist
in Begleitung von Scheich Hamad Al-Tani, “Saddam” besuchen
. Kaum war sie zum inhaftierten “Saddam” gebracht
worden, stürmte sie wenige Momente später voller Zornesröte heraus und schrie: “Das ist nicht mein Mann, sondern
sein Double! Wo ist mein Mann? Bringen Sie mich zu meinem Mann!
” Irritiert hätten US-Offizielle daraufhin ver-
sucht, sie von mitgereisten russischen Beobachtern abzuschirmen. Auf Einredungen, “Saddam” habe sich in der Haft
eben verändert und vielleicht erkenne sie ihn deswegen nicht, fuhr sie wütend fort: “Sie denken, ich erkenne meinen
Mann nicht? Ich war mit diesem Mann mehr als 25 Jahre verheiratet!
” Sie stürmte weg und kehrte nicht zurück.

So berichtete diesen Vorfall der im Jahr 2005 an einer Herzattacke verstorbene Joe Vialls (“Mrs Saddam says
Saddam is not Saddam
”) unter Bezugnahme auf Maxim Pogodin in der Pravda und auf vier weitere östliche Medien.
Im “freien” Westen wurde dieser Vorfall zu 100% verschwiegen, bzw. wegzensiert!
Im Juli 2004 legte Joe Vialls nach, indem er den zu dieser Zeit der Welt präsentierten “Saddam” eindrucksvoll als
Double enttarnte. Der gezeigte Häftling habe nämlich eine recht windschiefe Zahnreihe des Unterkiefers und zudem einen
recht seltenen Vorbiß des Unterkiefers. Saddam Hussein hätte im Gegensatz dazu eine einwandfreie Erscheinung des
Gebisses, sogar auf früheren Fahndungsfotos der US-Militärs selbst. Es ist ja auch nicht so, daß er sich das finanziell
nicht hätte leisten können.



Das mittlere Bild oben ist ein Fahndungsfoto des US-Militärs. Der Vollbart wurde also nur mittels Computer graphisch hinzugefügt!
Man beachte, daß das US-Militär demnach von einem einwandfreien Gebiß Husseins ausging!



Erstaunlich war übrigens auch, daß “Saddam” während des Prozesses irgendwie “vergessen” zu haben schien, über
seine vielfältigen, zwielichtigen Geschäfte bzgl. Massenvernichtungswaffen mit den USA und insbesondere Donald
Rumsfeld zu berichten bzw. auszupacken.

Auffällig war auch, daß der zeitlebens nie zuvor einen Vollbart tragende “Saddam” seit der “Verhaftung” nur noch
als Vollbartträger präsentiert wurde. Genau dies würde man machen, um Unterschiede in den Gesichtszügen zwischen
dem echten Hussein und einem oder mehreren “Saddams”, also Doubles, zu verdecken. Insbesondere zum Beispiel die
markante, typische, vertikal verlaufende Kinnfurche auf allen früheren Aufnahmen (aber nicht mehr auf allen späteren),
oder auch das außerdem zunehmend ausgeprägte, eigentümliche Doppelkinn.
Augen, Ohren und andere Merkmale, insbesondere dabei die Gesamtlänge und -breite des Kopfes, waren zuletzt
klarere, weil vergleichsweise schlechter vertuschbare Double-Hinweise.
Die seit 2004 gezeigten “Saddams” waren mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit mindestens zwei verschie-
dene Personen.

Man sollte also dieses mediale Feuerwerk der Manipulation und Irreführung stets äußerst kritisch hinterfragen.
Nachfolgend werden frühere Bilder Saddams und der “Saddams” - aus verschiedenen Jahrzehnten - gezeigt.
Ihnen werden teilweise ungewöhnlich große Unterschiede auffallen . Auf einigen der späteren Bilder gewinnt man
den Eindruck, Hussein - wenn er es denn wäre - müsse als knapp 70jähriger einem wahren Jungbrunnen entsprungen sein.
Ein fragend-sarkastisches Motto drängt sich dabei geradezu auf: “Welcher ´Saddam´ darf´s denn sein?”

Wenigstens schien am 30. Dezember 2006 diese Farce nun ein Ende zu haben.Wieder überließ man die überaus
fragwürdige Verkündung - diesmal nicht der “Identifizierung”, sondern der “Hinrichtung” dieses gespentischen
Gefangenen - “den Irakern” (faktisch natürlich Marionetten der US-Besatzungstruppen). Auch dürften nun immerhin
keine weiteren Verteidiger mehr umgebracht werden, wie wiederholt im Verlaufe des Schauprozesses geschehen.
Einerseits könnte man darüber zwar froh sein. Doch andererseits wird über das Thema “Exekution Saddams” durch ein
vermeintlich “heimlich” gedrehtes, unscharfes und nichts Genaues zeigendes “Handy-Video” mit allerlei Beschimpfungen
womöglich längst eine vertiefte und potentiell sehr blutige Spaltung zwischen Sunniten und Schiiten und somit auch eine
Schwächung des irakischen Widerstands sowie eine regionale Zerstückelung des Irak versucht.


Ist das Saddam Hussein? Oder nur ein “Psyop”-Schauspiel?



**********************************************************************************************

Es folgen als Anhang Bilder früherer Erscheinungsweisen Saddam Husseins und der diversen“Saddams”:

 

 
Saddam Hussein (jung und in zivil) und Jacques Chirac
(es ging bei den Besichtigungsbildern um zivile Atomkraftwerke, für die der Westen massiv warb!)


 

 

 


Im Kreise der Familie
 

Saddam Hussein und seine zweitälteste Tochter Rana
 

 

 

 

 





 



 

 

Wer ist das denn?



 

 

 

 

 

 

 

 
   
Wer ist denn da so “heldenhaft” kurz vor dem Fall Bagdads?



Doch dann kam das vorweihnachtliche Geschenk 2003 

 

 

  
Dieses Bild soll Hussein zeigen, nachdem er quasi als
   “Zottelmonster” gefaßt und rasiert worden sein soll.
   Aber von der Kinnfurche ist nichts zu sehen und binnen sehr
   kurzer Zeit tauchte “er” dann doch wieder mit Vollbart auf.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 



  


Wer ist der echte Saddam? Ist er dabei?

 


 
 

 
Da lacht es herzlich, das Saddam-Double mit den windschiefen Zähnen

        

[11. September] [Avian bio-wars?] [Krieg wg. Ölbörse?] [Abgrund Irankrise] [Glanz und Wert] ["Saddam" tot] [Armageddon ahoi?] [Klima-Märchen] [BBC und 9/11] [Erfurt (+5 Jahre)] [Völkerrecht in Georgien] [Was will Erdogan?]